2D-Zeichnungsanzeige auch für 3D

Mit ZG-View sind Versionsvergleiche von Zeichnungen einfach und ohne CAD möglich. Mittels Redlining markieren Sie Abweichungen zwischen den Versionen direkt im Dokument. Maßstabsgetreues Messen und die Anbindung an individuelle (W direkt am Schirm spart Zeit und Geld. Darum ist ZG-View seit vielen Jahren der führende Viewer im Automotive Sektor.

 
Petra Söll
ps@dccs.at
 

Was ist ZG-View

Ihr innovativer Viewer für 2D und 3D Dokumente

ZG-View 5 - Ihr innovativer Viewer Mit ZG-View 5 stellen Sie Ihre Dateien in beliebigem Maßstab, bis 1:1, am Bildschirm dar – im Browser oder als Applikation. Sie legen unterschiedliche Versionen Ihrer Pläne und Bilder übereinander und vergleichen diese direkt miteinander – Abweichungen werden am Bildschirm farbig markiert dargestellt (Redlining). Mit den verfügbaren Linealen – angepasst an den abgebildeten Maßstab - messen Sie direkt am Schirm und sparen so Zeit und Kosten. Benötigte Ausdrucke erstellen Sie sowohl von Ihren Dateien, als auch maßstabsgetreu von Zoomausschnitten. Über die offene Schnittstellenarchitektur binden Sie Ihre Viewer in individuelle (Web-) Applikationen ein.

ZG-View bringt im täglichen Einsatz zahlreiche Vorteile. ZG-View ist ohne technische Kenntnisse einsetzbar. Durch Redlining in Dokumenten, Versionsvergleich mit 1-3 Referenzpunkten, Stempelfunktion oder Zoom-In/Out Funktion bringt ZG-View eine enorme Zeitersparnis. Durch das Vergleichen von Dokumenten und das exakte, maßstabsgetreue Messen von Längen direkt am Schirm spart ZG-View Kosten und teure Plotter-Ausdrucke werden überflüssig. Auch Dateien, die größer als 100 MB und größer als A0 sind, werden mit ZG-View rasch und effizient visualisiert.
ZG-View ermöglicht das maßstabsgenaue Drucken von Dateien oder Zoom-Ausschnitten sowie das Anlegen und Drucken von Variablen. In ZG-View bearbeiten Sie lokale Dateien und über den Aufruf von URLs auch Dateien im Intranet oder Internet. Derzeit ist ZG-View in den Sprachen Deutsch und Englisch verfügbar, die Darstellung von Textattributen der Redlining Funktion ist auch mit japanischen und chinesischen Schriftzeichen möglich.

  • Zeitersparnis durch rasche Visualisierung
  • Kostenersparnis
  • Vergleich unterschiedlicher Dateiformate (JPG, TIFF, PDF, …)
  • Maßstabsgenaues Vergleichen und Messen direkt am Bildschirm

Was kann ZG-View

Highlights und Funktionen - Von Touchbedienung und Messen direkt am Schirm

Durch Invertieren, Rotieren, Spiegeln und Drehen von Zeichnungen, die Darstellung von Dateien größer A0 bzw. größer 100 MB, die Darstellung in bliebigen Maßstäben bis 1:1 und das Übereinanderlegen von Versionen einer Datei ermöglicht ZG-View den Versionsvergleich direkt am Bildschirm. Für den Versionsvergleich werden 1-3 Referenzpunkte herangezogen. Das Ergebnis des Versionsvergleichs ist als PDF und TIFF speicherbar, die Farbdarstellung ist dabei frei wählbar. Die Stempelfunktion ist wesentlicher Teil des Versionsvergleichs. Visualisiert werden Dateien in den Formaten: TIFF, Cals, JPG, GIF, BMP, LST, PDF, STL

ZG-View bietet ein modernes Look & Feel. Die geöffneten Dokumente werden im Navigationsbaum hierarchisch dargestellt. Zur Darstellung von Details bietet ZG-View die Zoom-In und Zoom-Out Funktion mit der Möglichkeit, einen fixen Zoomfaktor vorzubelegen. Die individuelle Fenstertechnik ermöglicht das Ausblenden von Vorschaufenstern und Zoomfenstern. Auch die Darstellung als Popup Fenster ist möglich. Symbolleiste, Statusleiste und Navigation sind in der Ansicht deaktivierbar. Beim Schließen von Bildern bleibt die aktuelle Ansicht erhalten. Die individuelle Steuerung der Fenster Darstellung (Größe, Position u.ä.) erfolgt über die ActiveX-Schnittstelle.

Entsprechend Ihren individuellen Anforderungen ist ZG-View lokal am Client oder zentral am Terminalserver verfügbar.ZG-View ist mit Arbeitsplatzlizenzen, Terminalserverlizenzen und Firmen- oder Konzernlizenzen bzw. als Demo Version verfügbar. Die offene Schnittstellenarchitektur erlaubt die Einbindung von ZG-View in Ihre individuellen Applikationen. Individuelle Menüpunkte werden über die DLL Schnittstelle in ZG-View integriert. Über die DDC/ActiveX-Funktionen verfügen Sie über Recherchesysteme. Via API oder Registry Einträge deaktivieren Sie Programmfunktionen.

  • Innovative Darstellung
  • Nutzerfreundliche Fenstertechnik
  • Technisch up to date in Ihre IT-Architektur eingebunden

Lizenzen

Linzenzvarianten, die Ihren Einsatzbedürfnissen entsprechen

Entsprechend Ihrer Einsatzbedürfnisse wählen Sie zwischen folgenden Lizenzvarianten:

Arbeitsplatzlizenz:
ZG-View 5 wird lokal am Arbeitsplatz (PC) verwendet. Zur Registrierung setzen Sie Arbeitsplatzlizenzen ein. Unsere Arbeitsplatzlizenzen sind Single-User-Lizenzen, d.h. Sie benötigen pro PC/Arbeitsplatz eine eigene Lizenz.

Terminalserverlizenz:
ZG-View 5 ist zentral auf Ihrem Terminalserver installiert. Zur Registrierung setzen Sie Terminalserverlizenzen ein. Unsere Terminalserverlizenzen sind Concurrent-Use-Lizenzen, d.h. die benötigte Lizenzanzahl orientiert sich an der maximalen Anzahl von Benutzern in ihrem Unternehmen, die gleichzeitig mit ZG-View arbeiten – Ihr Vorteil: Sie müssen nicht für jeden gelegentlichen ZG-View 5 User eine eigene Lizenz erwerben.

Firmen- und Konzernlizenz:
Ihre Firmen-/ Konzernlizenz wird am Arbeitsplatz oder am Terminalserver eingesetzt. Senden Sie uns Ihre Anfrage und Sie erhalten unverzüglich ein Angebot für Ihre Firmen-/Konzernlizenz, die sich an der Benutzerzahl und Firmengröße orientiert.

Demo Version:
Die ZG-View 5 Demo-Version ist nahezu voll funktionsfähig und ohne zeitliche Begrenzung einsetzbar. In der Bildschirmansicht und auf Ausdrucken von Dokumenten werden die Hinweise „Demoversion" und „For evaluation purposes only" angezeigt. Ein Versionsvergleich ist in der Demoversion nicht möglich. Auf Anfrage erhalten Sie gerne eine zeitlich beschränkte Vollversion.

  • Arbeitsplatzlizenz
  • Terminalserverlizenz
  • Firmen- und Konzernlizenz
  • Demoversion

ZG-View Demo

Wir haben Ihnen die ZG-View 5.4.2 Version im Downloadbereich zum Testen bereitgestellt.

Zum Downloadbereich

FAQ, Hilfe & Support

Wir helfen Ihnen gerne!

Support

Wenn Sie Fragen zur Anwendung unserer Produkte haben oder Störungen auftreten, senden Sie uns ein Email an: support@zgview.com oder rufen Sie uns an unter Tel.: +43 316 4116 -225. Wir helfen Ihnen gerne.

Systemanforderungen:

PC mit Windows 7, 8.1 oder 10 mind. 300 MHz, 128 MB RAM oder Windows 2003/2008 Server mind. 500 MHz, 256 MB RAM, ActiveX-Control: MS ab Version 9

  • Umgehende Hilfe
  • Support direkt vom Hersteller

Online Hilfe ZG-View 5

Zoomen von Ausschnitten
Wählen Sie "+" zum Vergrößern und "-" zum Verkleinern Ihres Zoomausschnittes. Mit „ESC" verlassen Sie den bestehenden Zoomausschnitt. Es wird wieder das gesamte Dokument angezeigt.

Hinweis: Diese Funktionen sind auch über das Menü "Zoomen" und das Kontextmenü (rechte Maustaste) verfügbar!

Zoomfaktor (vergrößern)

 

Verschieben des Zoomrahmens
Um die Position des Zoomrahmens zu verändern, halten Sie die linke+rechte Maustaste gedrückt und verschieben den Rahmen mit der Maus an die gewünschte Stelle.
Der Zoomrahmen kann auch mit dem Scrollrad der Maus „nach oben" oder „nach unten" bewegt werden. Wenn Sie dabei die Steuerungstaste (Strg) gedrückt halten, bewegt sich der Zoomrahmen "nach links" bzw. "nach rechts".

 

Einstellen eines fixen Zoomfaktors
Sie gelangen direkt in die Maske „Zoomfaktor einstellen", indem Sie in der Statuszeile auf die Anzeige des aktuellen Zoomfaktors (ganz rechts) doppelklicken. Nun können Sie den gewünschten Zoomfaktor eintragen. Wenn Sie die Checkbox „fixieren" auswählen, bleibt der eingestellte Zoomfaktor erhalten und wird auch beim Öffnen neuer Dokumente angewendet. Zum deaktivieren des fixierten Zoomfaktors entfernen Sie die Auswahl der Checkbox wieder.
 
Hinweis: Zum Setzen eines fixen Zoomfaktors können Sie auch im Menü „Zoomen" die Auswahl „Zoomfaktor setzen" verwenden.

Fixen Zoomfaktor einstellen (vergrößern)

 

Löschen von Redlining-Objekten
Zum Entfernen von Redlining-Objekten markieren Sie das gewünschte Objekt mit dem Pfeil „Objekte wählen" und klicken im Kontextmenü (rechte Maustaste) auf „Entfernen".

Redlining-Objekt entfernen (vergrößern)

 

Blättern im Navigationsbaum
Das Blättern innerhalb des Navigationsbaumes ist über die Buttonleiste oder die Tasten „Pos 1", „Ende", „Bild nach oben" „Bild nach unten" möglich.

 
Versionsvergleich
Zum Erstellen eines Versionsvergleiches markieren Sie das erste Dokument im Navigationsbaum und klicken die rechte Maustaste. Wählen Sie "Zu Versionsvergleich hinzufügen". Wiederholen Sie den Vorgang für das zweite Dokument.

Versionsvergleich erstellen (vergrößern)

 

Damit Sie beide Dokumente exakt übereinander legen können, ist es möglich Referenzpunkte zu setzen (durch das Einscannen von Dokumenten werden diese oft etwas verdreht). Zum Positionieren der Referenzpunkte, wählen Sie die erste Zeichnung aus. Im Hauptbereich befinden sich zwei rote Fadenkreuze. Zum Verschieben des ersten Referenzpunktes halten Sie die Taste "1", zum Verschieben des zweiten Referenzpunktes die Taste "2" Ihrer Tastur gedrückt und bewegen das Fadenkreuz an die gewünschte Position. Wiederholen Sie den Vorgang auch bei der zweiten Zeichnung.

 

Referenzpunkte setzen (vergrößern)

 

Ergebnis Versionsvergleich (vergrößern)

 

Sie beenden den Versionsvergleich, indem Sie im Navigationsbaum den Eintrag "Versionsvergleich" markieren und über die rechte Maustaste "Schliessen" wählen.


 


Alle Tastenkombinationen auf einen Blick....

Hier haben wir alle Tastenkombinationen, die in ZG-View 5 unterstützt werden, für Sie aufgelistet:

Menü "Datei"  
Strg+O Datei öffnen
Strg+F4 Datei schliessen
Strg+P Drucken
Alt+F4 ZG-View beenden
   
Menü "Zoomen"  
+ Zoomausschnitt vergrößern
- Zoomausschnitt verkleinern
ESC Zoom alles
   
Menü "Ansicht"  
H Horizontal spiegeln
V Vertikal spiegeln
Strg+Links Links drehen
Strg+Rechts Rechts drehen
I Invertieren
Strg+N Normaldarstellung
Pos1 Erste Seite
PgUp Vorige Seite
PgDn Nächste Seite
Ende Letzte Seite
Strg+G Gehe zu Seite
   
Menü "Extras"  
Strg+B Bildschirmkopie
M Messpunkt setzen
   
Menü "?"  
F1 Über ZG-View...
  Je nach Konfiguration können an dieser Stelle
auch applikationsspezifische Informationen angezeigt werden.